Vaucelles


Die Abtei Vaucelle lag inmitten weitläufiger eigener Güter in der flachen Landschaft südlich von Cambrai. Bernhard von Clairvaux selbst gründete 1132 das Kloster, das mit teilweise mehr als 400 Mönchen im 13. Jahrhundert zu den bedeutendsten Anlagen des Ordens zählte. Bis zur Revolution, die für ein abruptes Ende sorgte, blieb das Kloster mächtig, bedeutend und reich. Der aus dem Mittelalter erhaltene Mönchsflügel der Anlage ist einer der wichtigsten Zeugnisse der Zisterzienserarchitektur in Nordfrankreich. Leider war an dem Tag im Mai 2006, an dem ich dort war, nicht nur übelstes Wetter, sondern die Anlage auch geschlossen... Daher nur ein Photo von außen, das der Bedeutung der Anlage nicht richtig gerecht werden kann. Da ist wohl nochmal ein Besuch fällig.


Start |  Übersicht